Impressum:www.freegermany.de/impressum.html     Freies Deutschland!!! geändert: 05.11. 2009  l

Weitere Übersichten/LINKS auf der Archivseite bis 04. November 2009: Bitte anklicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Archiv alter              Mitteilungen:

Anklicken!

Specials, bitte             anklicken:

 Noor Inayat Khan - eine wahre Heldin (Link und Geschichte werden nachgereicht)

 Sophie Scholl - eine wahre Heldin (Link und Geschichte werden nachgereicht)

Warnung an die SS-Satanisten, CDU & Co., am 17. September 2009

DIE LINKE und die SPD in Thüringen

SS-Satanismus - Fakten

SS-Politik und Wirtschaft - nahtlos in die BRD hinein

Thyssen im 3.Reich und heute - damals NSDAP, heute CDU

SS-Ärzte bis zum Ende des 3. Reiches und danach 

Rosinaverde über die SS-Alpenrepublik Österreich

Der Orden unter dem Totenkopf

MORDOPFER der SS-Satanisten

Opfer österreichischer SS-Justiz: Juan Carlos Bresofsky-Chmelir

Dr. med. Michael Lasar, Dortmund,  Schmierengutachter

Was geschah mit Dirk Schiller? Die BRD schuldet Antworten!

Verena Fischer ist tot! Opfer grausamster BRD-Justiz.

Vom Staat und seinen Schergen in den Selbstmord getrieben: Christian Schäffer

Ulrike Kuklinski, Kämpferin gegen Psychiatrie-Unrecht

Rechtsanwalt Claus Plantiko, Bonn

Rechtsanwalt Friedrich Schmidt

Kämpfer für das Recht:Udo Pohlmann

Rainer Hackmann, politisch Verfolgter Kämpfer gegen Psychiatrie-Unrecht

 

 

 

Appell an die Hochintelligenz, Deutschland zu verlassen:

Bitte anklicken!

 

Unter den Bildern finden Sie die aktuellen Tageseinträge. Alte Einträge finden Sie über das Archiv alter Mitteilungen rechts.

Hallo, ich bin Winfried Sobottka, geb. am 16. Juli 1958 um 5.30 Uhr in Waltrop/Kreis Reckling-hausen. Berufsausbildung: Diplomkaufmann Uni Münster.

Beruf(ung): Anarchist!!!

Wie ich zum kompromisslosen Staatskritiker und BRD-Staatsfeind  wurde, können Sie hier nachlesen:

http://www.freegermany.de/winfried-sobottka/ruhrnachrichten-artikel.html

Wie ich zum Sprecher der Anarchistinnen und Anarchisten wurde: http://www.news4press.com/Winfried-Sobottka---ein-Sprachrohr-der-Anarchistinnen-und-AnarchistenN_477998.html

kann ich ich mit wenigen Worten erklären: 1. Ich  will das, was wir alle wollen:   Unsere Ziele 

2. Ich habe Angst überwunden, indem die Entschlossenheit stärker wurde.

3. Ich lasse mir kein X für ein U vormachen.

Meine Perspektive: Entweder, wir schaffen es mit Hilfe anderer, das Unrecht von der Welt zu fegen, oder ich werde höchstwahrscheinlich keines natürlichen Todes sterben. Sieg oder Tod  - doch ich bin Optimist: Die Besten in allen Dingen wollen exakt das Selbe wie ich:

Die Menschheit richte sich nach dem, was die gerechten und vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle offenen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in allem!      Amen!

Hier geht es zu einer Darstellung des verbrecherischen Überfalls Dortmunder Staatsschutz Polizei am 04.12.2007 auf mich:

http://www.freegermany.de/polizeiueberfall-u-lwl-klinik-04-12-2007.html

Was von den deutschen Staatsanwaltschaften zu halten ist: Bitte anklicken!

http://www.sexualaufklaerung.at/overwiew-mmix.html

Unter

http://anarchistenboulevard.wordpress.com/2009/11/04/winfried-sobottka-an-united-anarchists-04-november-2009-betreffend-anke-spoorendonk-bodo-ramelow-dr-norbert-plandor-u-a/

ist nachlesbar, mit welchen Vorstellungen ich von seiten Plandor gestern, am 04.11. 2009, zunächst konfrontiert wurde. Ich habe mich lange mit klaren Worten zurückgehalten, die ich nun geäußert habe, die ich sehr wohl zu belegen weiß und auch noch belegen werde.

Ich weiß es nicht, ob man dem Dr. Plandor und seiner Frau gedroht hat, dass man den Kindern der Frau Plandor ans Leben gehen werde, ob man ihnen "nur" angedroht hat, dass Dr. Plandor in der ganzen BRD keinen einzigen Prozess mehr gewinnen werde oder was sonst. Aber ich weiß, dass sowohl Dr. Plandor als auch seine Frau sich schwer unter Druck gesetzt fühlen müssen, wenn sie sich so verhalten und äußern, wie sie es getan haben.

Es lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt feststellen, dass die SS-Satanisten ihren Verbrechen jeden Weg bereiten, dass sie jeden friedlichen Widerstand mit Angst und Schrecken und Justizwillkür unterdrücken. Belege dafür wurden auch im Internet reichlich geboten, durch die Person, die unter "Das-Gewissen"/"Das_Gewissen"/"Peter Müller" usw. schreibt und mehrfach Foreninhaber, aber auch Dr. Plandor einzuschüchtern suchte. Da ich selbst solange anonyme Drohanrufe erhielt, bis man endgültig kapiert hatte, dass ich darüber zwar öffentlich berichte, mich davon aber nicht beeindrucken lasse, da selbst mir Rachakte an meinen Kindern angedroht wurden, besteht für mich kein Zweifel mehr daran, dass der Vorhalt, den man den ex-RAF-lern machte, in der BRD sei man nicht zu gewaltsamen Mitteln gegen Unrecht gezwungen, weil man mit friedlichen Mitteln der Politik gegen alles vorgehen könne, nichts anderes als hohles Geschwätz war und ist.

Lünen, den 05. November 2009, Winfried Sobottka

http://swordbeach.wordpress.com/hello-word

http://wp.me/pzW3K-nV

 

Roswitha Müller-Piepenkötter, CDU, Remscheid, Dr. med. Michael Lasar, Dortmund, Rechtsanwalt Dr. jur. Norbert Plandor, Jena. Sollte ich infolge einer nicht mehr zu überbietenden Folge von Rechtsbrüchen in der Psychiatrie verschwinden, damit Staatsverbrechen der BRD unter den Teppich geraten, dann werden diese drei Personen zu den Hauptschuldigen gehören.
Dr. Norbert Plandor, im Grunde kein übler Kerl, doch offensichtlich aus Angst getrieben, alles zu vermeiden, was schwerverbrecherischer Justiz und Polizei nicht gefallen könnte. Dass er damit mein Grab gräbt, hat er bisher sehr weitgehend billigend inkauf genommen.

Die Bilder werden noch mit LINKS versehen werden, die man über Anklicken der Bilder erreichen können wird.

Diese HP wird der eindeutige Beweis werden, dass Demokratie und Rechtsstaat restlos abgeschafft sind, dass es gefährlich, aber sinnlos ist, mit friedlichen Mitteln gegen das schwerverbrecherische BRD System vorzugehen, das weder vor Mord noch vor verbrecherischer Freiheitsberaubung noch vor irgendetwas anderem zurückschreckt.

Kurzmeldungen ab 05. November 2009:

Bitte anklicken!